Zurück...

Scilab-BuchsymbolKenne Sie schon Scilab?
Scilab ist ein Programm zur Durchführung numerischer Berechnungen!

Matrizenmultiplikation, Schema nach Falk

Das Produkt C zweier Matrizen A und B kann übersichtlich nach dem Schema von Falk (Sigurd Falk, TH Braunschweig) berechnet werden.

Im Falk-Schema werden die Matrizen A und B wie folgt angeordnet:

Um beispielsweise das Element c11 der Ergebnismatrix C zu berechnen, wird der 1. Zeilenvektor der Matrix A mit dem 1. Spaltenvektor der Matrix B multipliziert:

Oder um beispielsweise das Element c22 der Ergebnismatrix C zu berechnen, wird der 2. Zeilenvektor der Matrix A mit dem 2. Spaltenvektor der Matrix B multipliziert:

Obige Beispiele haben sicher das Falk-Schema deutlich gemacht und das folgende konkrete Beispiel dient zur Vertiefung:

Hier die Berechnung für die Element c11 und c22:

Verkettungsbedingung:
Die Matrizenmultiplikation ist der Verkettungsbedingung unterworfen, d. h. sie ist nur dann möglich, wenn die Zeilen der Matrix A und die Spalten der Matrix B gleich viele Elemente haben!

A(m,n) x B(n,p)  = C(m,p)

Das heißt, das Sie beachten müssen, dass die Matrizenmultiplikation nicht kommutativ ist:

A x B # B x A

Seitenanfang

Hat der Inhalt Ihnen weitergeholfen und Sie möchten diese Seiten unterstützen?